top of page
AdobeStock_162620311.jpeg

Unser Therapie-Ansatz ist es nicht, ihr Kind zu verändern. Ihr Kind ist einzigartig und gut, so wie es ist!

Unser Ansatz ist es, die individuellen Stärken ihres Kindes zu nutzen, um ihm andere, für es selbst passende Wege des Lernens aufzuzeigen, gemäß seiner eigenen Talentstruktur. So bekommt ihr Kind Zugang zum schulischen Lernstoff und es kann gleiche Schulerfolge erzielen, wie seine Klassenkameraden ohne Dyskalkulie.

Dyskalkulie-Therapie im Baukastensystem:

Grundbaustein der Dyskalkulie-Therapie ist ähnlich wie bei der Legasthenie-Therapie eine Basis-Schulung des Kindes im Einzel-Setting. Da man aus der Forschung weiß, dass Dyskalkulie-Kinder (im Gegensatz zu Legasthenie-Kindern) nicht episodisch sondern eher in Prozessen denken, ist die Basis-Schulung als Prozess angelegt mit einem Zeitumfang von insgesamt 30 Stunden verteilt auf i.d.R. 10 Wochen (2x 90 min pro Woche). Nach der Basis-Schulung wird  Ihr Kind gelernt haben, sich besser zu fokussieren und zu konzentrieren, es hat ein grundlegendes Zahlen- und Mengenverständnis erworben und es kann gemäß seiner eigenen Talent-Struktur Grundfertigkeiten aus Arithmetik, Geometrie und Logik (Textaufgaben) verstehen und  erfolgreich anwenden.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es für die danach notwendige Zeit des Übens am besten ist, wenn das Kind die hierbei noch unbedingt notwendige Unterstützung zunächst im nicht-familiären Kontext erhält (die Didaktik der Dyskalkulie-Therapie weicht in diesem frühen Stadium noch zu stark von der schulischen Didaktik ab). Deswegen empfehlen wir im Anschluss an die Basis-Schulung, dass das Kind (entweder im Einzel- oder im Gruppen-Setting) zunächst für etwa sechs Monate einen unserer fortlaufenden Dyskalkulie-Kurse besucht. 

Nach dieser Zeit ist es in der Regel möglich - sofern die Eltern dies wünschen -, die Rolle des Mathe-Coaches in die Hände von Mama oder Papa (oder beiden 😉) zu legen. Es besteht nun die Möglichkeit für die Eltern am "Eltern als Coach"-Programm (EaC-Programm) teilzunehmen und das Kind zuhause weiter zu unterrichten. Selbstverständlich freuen wir uns auch, wenn Ihr weiterhin an einem unserer fortlaufenden und sich fortschreibenden Dyskalkulie-Kurse in der Kinder-Insel teilnimmt.

Baukasten-Module:

AdobeStock_162620311.jpeg

Bitte beachten Sie:

Zur Vermeidung von Frühstigmatisierung testen wir - bis auf ganz wenige begründete Ausnahmen - keine Kinder im Vorschulalter und im ersten Halbjahr der 1. Klasse Grundschule auf Dyskalkulie. 

Vermuten Sie bei Ihrem Kind dieses Alters aber die Vorboten einer Rechenschwäche, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Gerne kann Ihr Kind an unsere Zahlenzauber-Kursen der Kinderinsel teilnehmen. In diesen Kursen werden speziell die arithmetischen Vorläuferfähigkeiten trainiert, so dass es gar nicht zur Ausbildung eine Rechenschwäche kommt.  

bottom of page